6. Ausstellung der Scale Model Brigade 2018

Am Sonntag, den 11.02.2018 war es wieder soweit, in Lemgo startete um 10:00 Uhr in der Lipperlandhalle, nun zum dritten Mal, die Modellbauausstellung der „SCALE MODEL BRIGADE“. Es war mittlerweile die 6. Ausgabe, der aus kleinen Anfängen heraus, entstandenen Veranstaltung, die mittlerweile überregionales Interesse bei den verschiedensten Modellbauclubs und Interessengemeinschaften geweckt hat. Bernd, Ralf mit seiner Partnerin und ich trafen gegen 08:45 Uhr vor der Halle ein und wurden gleich von den Veranstaltern mit einer Neuigkeit überrascht. Hatte im Vorjahr noch Paul, der Sohn von Chris, einzelnen Ausstellern mit einem Hubwagen die Modellboxen in das Obergeschoss transportiert, bekamen wir auf Wunsch eine Europalette an das Auto gestellt, die man dann belud und dann von einem Mitglied der SMB in die Halle im Obergeschoss transportiert wurde. Nach dem Ende der Veranstaltung funktionierte dies auf die gleiche Weise nach unten zu den Fahrzeugen. Die Ausstellungstisch waren, durch eine Insellösung mit jeweils zwei Zugängen, wieder in gekonnter Weise hergerichtet. An den Eingängen zur Halle waren Belegungspläne angebracht, sodass jeder Aussteller sofort seinen Platz finden konnte.

Im Lauf des Tages füllte sich die Ausstellungshalle auch mit dem fachkundigen Publikum. Eine genaue Besucherzahl ist mir nicht bekannt. Neben den bekannten Ausstellern und Händlern aus den Vorjahren, waren auch wieder die Tisch mit den Tabletop-Spielern anwesend. Ich habe keinen Zugang zu diesem Genre, stellte aber in einem sehr informativen Gespräch mit einem „Kellerkrieger“ aus Holzhausen fest, dass es sich bei dem Hobby um ernstzunehmenden Modellbau und Figurenbemalung handelt. Die Organisatoren mit ihren Frauen, Müttern und weiteren Familienmitgliedern hatten wieder eine hervorragende Auswahl an Kuchen und sonstigen Genüssen, für das leibliche Wohl der Besucher und Aussteller, an den Start gebracht.

Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung, also auf ein NEUES im Jahr 2019.

Foto und Bericht: H.-J. Meyer